Revolutionär und Ministerpräsident


Verlängert bis 14.1. | Münchner Stadtmuseum

Das Münchner Stadtmuseum zeigt eine Ausstellung zum 150. Geburtstag von Kurt Eisner (1867 – 1919), dem ersten Ministerpräsidenten Bayerns, der bei einem Attentat am 21. Februar 1919 auf offener Straße erschossen wurde. Im Fokus steht der politische und publizistische Werdegang einer charismatischen, von vielen Seiten vereinnahmten und dadurch auch widersprüchlichen Persönlichkeit. Die biografische Darstellung bildet den Auftakt zu einer ganzen Reihe von Veranstaltungen, mit denen die Landeshauptstadt München den historischen Ereignissen der Jahre 1918 und 1919 nachspürt.



Details zu Münchner StadtmuseumMünchner Stadtmuseum, St.-Jakobs-Platz 1, 80331 München
Öffnungszeiten: Di-So & Fei 10.00-18.00 Uhr


Zur Desktop-Version...