Oskar Maria Graf - Rebell, Weltbürger, Erzähler


Bis 5.11. | Literaturhaus München

""
Oskar Maria Graf hat viel erlebt.
© Veranstalter

Flucht, Exil, Aufbrechen, Ankommen

"Oskar Maria Graf. Rebell, Weltbürger, Erzähler" im Literaturhaus

Der Autor Oskar Maria Graf stand in seinem Leben so fest gegen jedwede Ideologie wie ein Baum. Ein Baum bildet daher das Zentrum der neuen Ausstellung "Rebell, Weltbürger, Erzähler" im Literaturhaus. Sie zeigt Graf als internationalen und modernen Schriftsteller.
 
Im Mittelpunkt steht sein Leben und Schreiben in den Jahren des Exils ab 1938 und die Frage nach der "wahren Heimat". Der Besucher folgt den Stationen einer Emigration. Begleitet von Grafs biografischem Weg, werden die in den jeweiligen Phasen wichtigen Themen inszeniert.
 
Die Räume und Denkbilder ermöglichen eine überzeitliche Auseinandersetzung mit den Konzepten Politik, Vernetzung, Erinnerung, Sprache und Heimat. Zugleich entfaltet Grafs erzählerisches Genie seine ganze Kraft, indem die Themen anhand von literarischen Werken versinnbildlicht werden.
 
Neben den politischen Artikeln, der Lyrik sowie dem New York Roman "Flucht ins Mittelmäßige" nimmt der autobiografische Roman "Das Leben meiner Mutter" eine zentrale Rolle ein.
 
Weitere Informationen finden Sie unter www.literaturhaus-muenchen.de



Details zu Literaturhaus MünchenLiteraturhaus München, Salvatorplatz 1, 80333 München
Öffnungszeiten: Mo-Fr 11.00-19.00 Uhr | Sa, So & Fei 10.00-18.00 Uhr


Zur Desktop-Version...