Die Highlights im September 2017


Auf dem IsarInselFest ist immer was los.
© Veranstalter
Der Sommer geht fröhlich weiter in der nördlichsten Stadt Italiens ... zumindest am Monatsanfang, wenn das bunte IsarInselfest zwischen Ludwigs- und Maximiliansbrücke sein Sommerfest unter dem Motto "Isar für alle" feiert. Bereits zum achten Mal verwandeln die engagierten Macher des Isarinselfestvereins die Gegend wieder in eine fröhliche Festmeile für Jung und Alt.
 

Zumindest im Titel der Dauerausstellung im Haus der Kunst "München - Sommer 1937" geht?s auch um die wärmste Jahreszeit, aber die geneigten Zeitgenossen unter uns ahnen, dass es dabei nicht unbedingt um sommerliche Attituden geht, sondern um ein eher schwieriges Kapitel unserer jüngeren Geschichte. Sehr informativ und damit auch ein guter Tipp für Tage, an denen der Spätsommer ein kleines Nickerchen einlegt; aber dann unbedingt gleich auch noch in die Goldene Bar gehen, deren Ur-Ursprünge auch bis auf 1937 zurückgehen und deren Ambiente an durchaus positive "Dinge" der Dreißigerjahre erinnert.
 
 
Auch bei der 29. Open Art trägt das "Open" assoziativ bei dem einen oder anderen dazu bei, es mit Outdoor in Verbindung zu bringen. Aber wie immer meinen damit die Münchner Galerien die offenen Türen, die am Wochenende vor dem Wiesnbeginn für alle Kunstliebhaber offen stehen und natürlich auch für solche, die es schon immer werden wollten, aber denen die Hemmschwellen sonst oft zu hoch sind.
 


Neil Diamond auf Welttournee.
© Veranstalter
Bevor dann tatsächlich wieder der Oktoberfest-Ausnahmezustand herrscht, gibt sich auch die 11. Kult(ur)-Nacht "nachtschwärmer" wieder die Ehre und bietet die eher seltene Chance, zum einen bis Mitternacht in der Innenstadt einkaufen zu können und zum anderen beim entspannen Bummeln mit seiner Liebsten auch gleich die entscheidende Geschmack- und persönliche Stilberaterin mit dabei zu haben. Kann in keinem Fall schaden!
 
 
Die Wiesn führt uns thematisch auch gleich zum Herbst, der dann auch das Sinnbild sein darf für Weltstars wie die "Stones" oder Neil Diamond, die sich ebenfalls in jenem befinden, aber immer noch für ausverkaufte Olympiahallenabende sorgen. Eher dem Frühling rechnen wir an dieser Stelle Beth Ditto mit ihrer Wahnsinnsstimme zu, welche die Statik der Muffathalle Ende des Monats einem Live Check unterziehen wird.
 
 
Wie auch immer ... und wie immer an dieser Stelle: Das Offizielle Monatsprogramm München wünscht allen Leserinnen und Lesern einen vergnüglichen September, bei allem, was Sie so vorhaben.
 
 
P.S.: Noch mal kurz zum (eventuell noch vorhandenen) Sommer. Das Amphitheater im Englischen Garten gibt noch bis 3.9. das "Theater des hölzernen Gelächters" zum Besten und Gunnar Petersen begrüßt seine große und treue Fan-Gemeinde in diesem Jahr noch bis zum 16.9. mit "Julius Cäsar" im Innenhof der Glyptothek.
Zur Desktop-Version...